Freitag, 1. Juli 2016

Landschulheim Schloss Heessen

Tagesgymnasium > Zusatzangebote und AGs > Artikel_II > Streitschlichter-Treffen 03.06.2013

Seiteninhalt

Treffen aller Hammer Schulen am 03.06.2013 am Landschulheim Schloss Heessen

 

Wir, die Mediatoren des Landschulheim Schloss Heessen, luden zum 03.06.2013 alle Hammer
Streitschlichter zu einem gemeinsamen Treffen ein.

 

Dieses Treffen stand unter der Leitfrage: „Wie könnte eine Zusammenarbeit der Streitschlichter
verschiedener Hammer Schulen in Zukunft aussehen?“

 

Zum Treffen erschienen fünf weitere Schulen (Galilei-Gymnasium, Realschule Heessen,
Realschule Mark, Martin-Luther Schule und die Falkschule) und das Landschulheim
Schloss Heessen als Gastgeber - pro Schule zwei Mediatoren sowie eine
betreuende Lehrkraft.


Den  Grundstein für ein gemeinsamen Treffens aller Hammer Streitschlichter legte  die
Realschule Mark am 01.07.2011, dies war das erste Mal, dass sich alle trafen. Das
damalige Treffen diente dem „Allgemeinen Austausch“ der Streitschlichter zu
ihren bisherigen Erfahrungen.

Die Grundidee des Austausches übernahmen wir in das diesjährige Treffen. Zusätzlich wollten
wir überlegen, ob eine Kooperation der verschiedenen Hammer Schulen
funktionieren könnte.

 

Begonnen haben wir mit einer Vorstellungrunde, da wir uns zum größten Teil noch nicht
kannten. Anschließend präsentierten wir, die Veranstalter, die Auswertung eines
Fragenbogens, den wir im Vorfeld an die einzelnen Schulen geschickt hatten.
Dieser beinhaltete unteranderem die Frage, in welcher Form die einzelnen
Streitschlichter untereinander kommunizieren.


In einem nächsten Schritt bildeten wir kleine Arbeitsgruppen, in denen wir an den
Fragestellungen „Wie arbeiten die Streitschlichter an den verschiedenen Schulen
– Gemeinsamkeiten und Unterschieden“ und 
„Welche Schwerpunkte könnte es für die Zukunft geben“ arbeiteten. Daraus
entwickelte jede Gruppe eine Präsentation, welche im Anschluss im Plenum
vorgestellt und diskutiert wurden.

Der Schwerpunkt des Treffens lag auf der Vorstellung des Konzepts einer
Interessengemeinschaft  als Möglichkeit
des Zusammenschlusses aller Streitschlichter aus Hamm. Ins Leben gerufen und
ausgearbeitet wurde diese Idee von Jennifer Drösel und Felix Telgmann vom LSH.
Begeistert von dieser Idee haben die Anwesenden einstimmig für eine
Interessengemeinschaft plädiert. 

Darauf folgend haben noch alle Streitschlichter über mögliche gemeinsame Themen
diskutiert, z.B. „Wie können gemeinsame Projekte ins Leben gerufen werden?“

 

Dieses Treffen war für alle Anwesenden Schüler und Lehrer sehr aufschlussreich und es
wurden neue Ideen erarbeitet.

 

In den folgenden Jahren werden alle Hammer Mediatoren und Lehrer sich zweimal im Jahr
treffen und nicht nur wie bisher einmal pro Jahr.

 

Unsere nächsten Treffen werden zu vorher festgelegten Themen sein und zur
Weiterbildung dienen,  so z.B. zum Thema Cybermobbing
oder dem Umgang mit problematischen Streitfällen. Weitere Ideen für gemeinsame
Projekte, die wir alle zusammen in die Welt rufen könnten, z.B. ein Theater
gegen Mobbing oder ein Film über die Streitschlichter und ihre Arbeit, wurden
ebenfalls diskutiert.

 

Das nächste feststehende Treffen ist am 27.11.2013 in der Realschule Heessen.

 

Hier müssen dann die Ämter der Interessengemeinschaft besetzt werden, z.B. das Amt des
Medienbeauftragten oder des Buchhalters.

 

Ein Ziel der Interessengemeinschaft wird sein, mit möglichst vielen Streitschlichtern
verschiedener Hammer Schulen eine gemeinsame Fahrt in die „CAJ-Werkstatt“ nach
Saerbeck zu machen. Dies ist eine Bildungsstätte in der unteranderem
Streitschlichter aus- und weitergebildet werden. Der Termin ist bereits
gebucht, vom 29.09.2014 bis zum 01.10.2014. Dort können wir alle gemeinsam an
unserer Weiterbildung arbeiten sowie Anregungen und Ideen sammeln.

 

Zum guten Austausch wurde eine erwähnte Facebook-Gruppe gegründet, in der alle Mediatoren
kommunizieren, wann immer etwas Dringendes vorliegt, da wir uns normalerweise
im Alltag nicht oder nur selten sehen.

 

Die derzeitig teilnehmenden Hammer Streitschlichter hoffen auf möglichst viele weitere
Schulen, die dieses Konzept der Interessengemeinschaft befürworten und sich mit
ihren Streitschlichtern anschließen.

SeitenanfangDruckversionEmpfehlenZurück zur letzten Seite
           
< Juli 2016 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31