Dienstag, 28. Juni 2016

Landschulheim Schloss Heessen

Seiteninhalt

Schüler am LSH erproben spielerisch betriebswirtschaftliches Handeln - Beste Gruppe darf auf Landesebene weiterplanen

 

Am 22.04.2015 fand ein bereits seit vielen Jahren am Landschulheim Schloss Heessen etabliertes Planspiel unter der Leitung des Dozenten Andreas Jäsche der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) statt. Dabei nahmen alle  Schülerinnen und Schüler der Sozialwissenschafts-Kurse aus der Jahrgangsstufe 11 teil. Simuliert wurde die Führung eines Unternehmens, wobei unter anderem die Aspekte Marketing, Lohnentwicklung sowie die umweltfreundliche Weiterentwicklung eines Produkts beachtet werden mussten.


Durch die Bildung von Gruppen wurde eine Wettbewerbssituation nachgeahmt, in der sich am Ende der drei gespielten Runden ein Unternehmen als Marktsieger herausstellte. Die Siegergruppe bekommt nun die Möglichkeit, auf Landesebene gegen andere Gewinner anzutreten und so ihr Können unter Beweis zu stellen.


Das Ziel des Planspiels war es, Einblicke in betriebswirtschaftliche Abläufe zu erhalten, um das im sozialwissenschaftlichen Unterricht vermittelte volkswirtschaftliche Wissen zu ergänzen. Darüber hinaus wird das Planspiel aber auch als Teil der Berufsorientierung gesehen: So mancher Schüler war überrascht von der Komplexität einer Unternehmensführung, was sich nicht zuletzt in den heißen Diskussionen der Teammitglieder über eine erfolgreiche Marktstrategie wie auch an den rauchenden Köpfen bei den Berechnungen widerspiegelte. Die Rückmeldungen der Schüler waren durchweg positiv, sodass auch im nächsten Jahr das Planspiel wieder stattfinden wird.

SeitenanfangDruckversionEmpfehlenZurück zur letzten Seite
           
< Juni 2016 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3