Herzlich willkommen!
Kultur & FreizeitVier - Jahreszeiten - ParkFoto des Monats

Die nächsten Veranstaltungen im Park




Kontakt

FORUM Oelde
Eigenbetrieb der Stadt Oelde
Kultur  - Touristik - Vier-Jahreszeiten-Park - Kindermuseum Klipp Klapp - Citymanagement

Telefon: 02522 72 800
E-Mail: forum@oelde.de

Kontakt

Stadt Oelde

Ratsstiege 1

59302 Oelde


Telefon (0 25 22) 72 - 0

Telefax (0 25 22) 72 - 4 60

Seiteninhalt

Die schönen Seiten des Herbstes

 

 

 

 

 

 

 

„Unwetter mit Starkregen setzt Oelde unter Wasser“
(Die Glocke, 11.08.2015)

 

In der Nacht vom 10. auf den 11. August 2015 kam es im gesamten Vier-Jahreszeiten-Park zu extremen Hochwasserschäden. Betroffen sind u.a. auch das Kindermuseum, das Parkbad sowie sämtliche Spielplätze.

Neuer Fernöstlicher Garten eröffnet

Eine neue Stiftung des Fördervereins des Vier-Jahreszeiten-Parks bereichert den Park. Mit dem Fernöstlichen Garten am Standort des ehemaligen Färbergartens wurde am 07. Juni ein neues gärtnerisches Kleinod an die Besucher des Vier-Jahreszeiten-Parks übergeben.

Mit Teehaus, Wasserteich und botanischen Raritäten der weltweit geschätzten asiatischen Gartenkultur wird die Anlage Gartenfreunde und solche, die es werden wollen, erfreuen.

Tierische Kinderstube in der Erlebnisfarm
des Vier-Jahreszeiten-Parks

Was einst während der Landesgartenschau als Streichelzoo „auf Zeit“ geplant war, ist einer der Anziehungspunkte des Vier-Jahreszeiten-Parks geworden – die Erlebnisfarm. 

 

Und der Tierbesatz wurde über die Jahre bunter. Zwischen Ponys, Ziegen und Hühnern haben heute Walliser Schwarznasen, Kaninchen, Pfauen, Kraniche und Kängurus ihre Heimat gefunden. Und jährlich gibt es Nachwuchs! So wie im Frühjahr 2015 bei den Bennett-Kängurus. Besuchen Sie die tierische Kinderstube mit Fell und Federn bei einem Spaziergang im Park.

 

Der Frühling naht!

Pünktlich zum meteorologischen Frühlingsanfang bestimmen steigende Temperaturen und Sonnenschein das Wetter. Die Natur im Vier-Jahreszeiten-Park erwacht aus dem Winterschlaf und blüht auf.

 

Es sind die zarten Blütenblätter des Krokuss, die nach den Wintermonaten als erste Frühlingsboten aus der Erde spitzen. An vielen Orten im Park leuchten dann auch wieder die gelben Blütenfelder der Narzissen.


Frühblühende Stauden und Gehölze gesellen sich dazu. Besonders beeindruckend sind die mächtigen Blüten der Magnolien. Folgen Sie dem "Magnolienweg" oder dem "verborgenen Weg" durch den Park! Was gibt es Schöneres als einen ausgedehnten Spaziergang bei Sonnenschein?

Die Magnolien blühen im Park
 

9. Eisvergnügen im Vier-Jahreszeiten-Park gestartet

Pünktlich um 15 Uhr viel am Freitag, 19. Dezember der Startschuss zum 9. Oelder Eisvergnügen im Vier-Jahreszeiten-Park. Für viele Jugendliche hatte das lange Warten damit ein Ende. Schlittschuhe können an der Eisbahn ausgeliehen werden. Für diejeniegen, die sich noch nicht so sicher auf den Kufen fühlen, stehen Pinguine als Lauf-Lern-Hilfe bereit. Zur Stärkung werden Pommes frites und deftige Bratwürste, heißer Kakao und wärmender Glühwein angeboten.

Die rund 500 qm große Eisfläche lockt an insgesamt 23 Betriebstagen.  Die Öffnungszeiten und weitere Informationen rund um die Eisbahn finden Schlittschuhfreunde unter 9. Oelder Eisvergnügen.

Ausstellung "Stahl-Zeit" zeigt Kunst in und mit der Natur

"Es sind Kunstwerke aus Stahl. Geschweißt und geschmiedet. Geschaffen, um zu gefallen. Geschweißt, um großen Gärten eine besondere Note zu verleihen. Geschmiedet, um auch in kleinen Gärten einen besonderen Blickfang zu schaffen."

Von Mai bis September lädt die Aussetllung Stahl-Zeit zu einem besonderen Spaziergang in den Vier-Jahreszeiten-Park ein. Geschaffen hat die Stahlskulpturen im Bereich von Appendix und Museninsel der Künstler Hans Kordes aus Verl-Kaunitz. Bei jedem Objekt der Serie handelt es sich um handgefertigte Einzelstücke. Je nach Sonnenlicht und Sonnenstand wirken sie anders.

 

Förderverein finanziert Brücken-Neubau im Park

Rund ein Jahr lang war die marode Brücke gesperrt, die im Park von der Museninsel über den Axtbach zu den Baumhäusern im Knäppenwald führte. Das hat jetzt ein Ende. Die neue Brücke, die der Förderverein des Vier-Jahreszeiten-Parks finanziert hat, ist fertig. Knapp 20.000 Euro hat die Brücke einschließlich einer Fundamentsverbesserung gekostet.

Herbstlicher Marktstand

Einen herbstlichen Marktstand haben die Gärtner im Bereich des Haupteingangs des Vier-Jahreszeiten-Parks aufgebaut. Neben verschiedenen Kürbissorten gibt es zahlreiche Früchte und Gemüse. Darunter sind außergwöhnliche Zucchini, Gurken, schwarze und blaue Kartoffeln, Zwiebeln und Möhren. Rund vier Wochen lang soll der Marktstand Besucher des Parks erfreuen.
Die Präsentation des Stands erfolgt mit freundlicher Unterstüzung der Bruno Nebelung GmbH, Everswinkel. Die historische Bockkarre ist eine freundliche Leihgabe der Kath. Kirchengemeinde Westkirchen.

 

Blühende Oldtimer

Seit dem Pfingstwochenende zieht ein "Park"-Platz auf dem Appendix des Vier-Jahreszeiten-Parks die erstaunten Blicke der Besucher auf sich. Fünf ausrangierte Oldtimer haben Robert Hülsmann und sein Gärtnerteam phantasievoll bepflanzt. Ein rotes Goggomobil von 1965 macht zurzeit am Haupteingang des Parks auf die "Blühenden Oldtimer" aufmerksam. Zu den ausgestellten Fahrzeugen gehören ein Opel Olympia von 1937, ein Fiat Topolino (Baujahr 1954), ein Ford Thames aus dem Jahr 1958 und ein Austin Mini von 1969. Ebenfalls zu sehen ist ein altes Motorrad mit Beiwagen. Die bepflanzten Oldtimer sind noch bis in den Herbst hinein im Park zu bewundern.

 

 

 

 

Endlich Frühling!

 

Der Winter ist da!

Mit Frost und Schneefall hat der Winter nun doch noch Einzug gehalten. Der Vier-Jahreszeiten-Park zeigt sich von seiner schönsten Seite und lädt zum winterlichen Spaziergang ein.

Niedrigseilgarten lädt zum Klettern ein

Der Vier-Jahreszeiten-Park ist um eine Attraktion reicher!Zwischen Parkbad und Beachvolleyball-Feld lädt ab sofort ein Niedrigseilgarten alle Besucher ab 8 Jahren zum Klettern und Toben ein.
Die Anlage ist 5 Meter breit, 15 Meter lang und bis zu 4 Meter hoch. Die Belegschaft des Oelder Unternehmens Haver & Boecker schenkte den Niedrigseilgarten der Oelder Bevölkerung annlässlich des 125-jährigen Firmenjubiläums. 
Wenn jetzt das Wetter mitspielt, steht dem Nachwuchs beim Klettern nichts mehr im Weg.

Strandoase auf der Museninsel

Pünktlich zum Start der Sommerferien hat die Strandoase auf der Museninsel geöffnet. 120 Tonnen feinster Sand, diverse Palmen und zahlreiche leuchtend rote Liegestühle laden die Besucher im Vier-Jahreszeiten-Park zum Verweilen ein.
Dafür haben in den letzten Tagen die Gärtner des Parks den im vergangenen Winter verfrorenen Bambus mit der umgebenden Erde entfernt, um dann mit feinstem Sand Ersatz zu schaffen.

Von nun an klappt es wieder mit Mußestunden auf der Museninsel und einem wunderschönen Blick auf den Mühlensee.

 

Es sind noch Plätze frei!

 

Radio WAF Muttertag ein voller Erfolg

Ein Unterhaltungsprogramm der Extraklasse: Das haben Radio WAF und Forum Oelde auch an diesem Muttertag wieder geboten. Und so langsam wird die Veranstaltung zur Tradition - schließlich war es schon der 10. Radio WAF-Muttertag im Oelder Vier-Jahreszeiten-Park!
Weit über 20.000 Menschen waren beim größte Familienfest im Kreis Warendorf dabei und verbrachten bei bestem Wetter einen wunderschönen Sonntag im Park.
U.a. eröffnete Willi Weitzel, bekannt aus der Fernsehsendung "Willi wills wissen", die Ausstellung "Wolken, Wind und Wetter" im Kindermuseum, begeisterte Volker Rosin hunderte von Kindern beim Mitmachkonzert und erzählte Märchenkönig Achim I. spannende Geschichten...

 

Abschluss-Dinner nach 23 Tagen Eisbahn-Betrieb

Das Eisvergnügen hat seinem Namen alle Ehre gemacht - trotz des schlechten Wetters. Ständiger Regen und stürmischer Wind haben vielen Besuchern nichts ausgemacht.

Auch allen Akteuren, die an der Eisbahn ihren Dienst verrichtet haben, hat das schlechte Wetter nicht die Laune verdorben. Zum Abschluss gab es eine spontane Feier auf dem Eis.
U.a. wurde Ellen und Joachim Pierenkemper ein Candlelight-dinner auf dem Eis serviert.

Candlelight-Dinner auf dem Eis

20.000 Euro für das Marienhospital Oelde

Eine stolze Summe von 20.000 Euro ist der Erlös aus dem Bürgerfest, das anlässlich von zehn Jahren Landesgartenschau in Oelde im Juni stattgefunden hat. Zur Scheckübergabe an den Förderverein des Oelder Marienhospitals kamen noch einmal zahlreiche Vertreter der am Bürgerfest beteiligten Unternehmen, Vereine und Gruppen zusammen. Der Förderverein des Oelder Marienhospitals wird die gespendete Summe in die Verbesserung der Notfallversorgung investieren.

 

 

Erlös aus Park-Olympiade geht an Förderverein der Oelder Grundschulen

Über jeweils 600 Euro konnten sich die sechs Fördervereine der Grundschulen aus Oelde, Stromberg und Lette freuen: An sie ging der Reinerlös der Park-Olympiade, die anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Oelder Kindermuseums Klipp Klapp im Juli im Vier-Jahreszeiten-Park  veranstaltet worden war.

 

 

Kunstwerke aus Holz auf dem Appendix

Aus Bäumen, die im vergangenen Winter im Vier-Jahreszeiten-Park hatten gefällt werden müssen, entstanden nun Kunstwerke wie z.B. eine Hochzeitstafel. Die Tafel mit Stühlen ist eines von mehreren Objekten, die Robert Hülsmann und sein Gärtnerteam mit einer Carving-Säge und guten Ideen als Beitrag zum 10-jährigen Bestehen des Parks geschaffen haben.

Weitere Kunstwerke aus Holz, die auf dem sogenannten Appendix zwischen Haupteingang und Museninsel zu bewundern sind, gehören ein Mercedes der unter einer Brücke hindurch fährt oder ein großer Holztrog aus einer abgestorbenen Ulme. Alle Werke sind zudem sommerlich bepflanzt.