Seiteninhalt

Verkehrsunfall

Sonntag, 14. April 2019 23:11 Uhr -

BAB 2 Richtung Dortmund (km 366)

Am 14.04. um 23:15 Uhr wurde der Löschzug Oelde und die hauptamtlichen Kräfte zur einen Verkehrsunfall auf die A2 in Fahrtrichtung Dortmund alarmiert. Zwischen den Anschlussstellen Oelde Ost und Oelde war es zu einem Zusammenstoß von drei Fahrzeugen gekommen. Da bei der Alarmierung von bis zu sechs Verletzten ausgegangen wurde, wurden neben mehreren Rettungswagen und Notarzt auch der Leitende Notarzt und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst an die Unfallstelle entsandt. Nach der Sichtung der an dem Unfall beteiligten Personen durch den Notarzt gab es insgesamt vier Verletzte zu versorgen, zwei der Kategorie grün und zwei der Kategorie gelb. Sie wurden durch mehrere Rettungswagen verschiedenen Krankenhäusern zugeführt. Ein Hund, der sich in einem der am Unfall beteiligten PKW befunden hatte, wurde durch einen Veterinär versorgt und durch das Ordnungsamt einer Tierarztpraxis zugeführt.  Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert und der Rettungsdienst in seinen Erstmaßnahmen unterstützt. Außerdem auslaufende Betriebsstoffe abgebunden und an zwei Fahrzeugen die Batterien abgeklemmt. Die Feuerwehr Oelde war bis 02:30 Uhr mit mehr als 30 Einsatzkräften im Einsatz.


Im Einsatz waren:

 

1. Abmarsch

LZ Oelde-Mitte

Oelde1-NEF-1

Oelde1-RTW-1

RD Kreis WAF

RD Kreis GT