Seiteninhalt

Verkehrsunfall

Montag, 09. September 2019, 18:10 Uhr - BAB2 km 370 FR Dortmund

Die Feuerwehr Oelde wurde frühen Montagabend zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung Dortmund gerufen. Wegen einer Reifenpanne musste ein LKW auf dem rechten Seitenstreifen halten, noch bevor diese Gefahrenstelle gesichert werden konnte, fuhr ein Getränkelaster auf den stehenden LKW auf. Nach der Kollision blieb der LKW auf der  Seite liegen, der Getränkelaster wurde stark zerstört und blockierte alle Fahrstreifen. Von beiden LKW verteilte sich die Ladung über die Fahrbahn. Der Fahrer des LKW mit der Reifenpanne konnte sich nur mit einem Sprung über die Leiplanke retten. Der Fahrer des Getränkelasters konnte schwer verletzte seine Fahrerkabine selbstständig verlassen. 

Die Anfahrt zur Unfallstelle gestaltete sich wegen einer kaum vorhandenen Rettungsgasse für die Einsatzkräfte schwierig und führte zu Verzögerungen. 

Die Fahrer der beiden LKW wurden vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt und Krankenhäusern zugeführt. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle, streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab und stellte den Brandschutz sicher. Beide LKW mussten von einem Bergungsunternehmer von der Autobahn entfernt werden. 


Bericht: Vincent Tielke

 

 


Im Einsatz waren:

 

1. Abmarsch

Löschzug Oelde

Oelde1-RTW-2

NEF Beckum

NEF Gütersloh

RTW Rheda Wiedenbrück